Ziel und Zweck

Die Hans Huber Stiftung bezweckt die Förderung der beruflichen Aus- und Weiterbildung und die Verbesserung ihres Stellenwertes im Rahmen des Bildungssystems in den Kantonen St.Gallen, Thurgau, beider Appenzell, des Fürstentums Liechtenstein sowie des österreichischen Bundeslandes Vorarlberg.

Ihr Ziel ist es, die berufliche Aus- und Weiterbildung und damit die in Ausbildung stehenden Menschen zu fördern. Die Jugendlichen und deren Umfeld sollen vermehrt für die besonderen Stärken und die ausgezeichneten Entwicklungschancen einer Berufslehre sensibilisiert werden. Die berufliche Aus- und Weiterbildung soll von Jugendlichen, deren Eltern und Lehrpersonen, aber auch von den Personalverantwortlichen in den Unternehmen als Beginn einer attraktiven Karriere und als Chance zur persönlichen, lebenslangen Qualifizierung erkannt werden.

Um dieses Ziel zu erreichen
· verleiht die Hans Huber Stiftung Anerkennungs- und Förderpreise an Personen, die sich besondere Verdienste um das duale Bildungssystem erworben haben,
· lancierte sie im Schuljahr 2004/2005 den Schülerwettbewerb "Traumlehre" und
· betreibt sie die Websites www.hanshuberstiftung.org und www.traumlehre.org.